Menu

News

 
03.04.2017

Ausstellungssystem „radiant“ – entworfen für die Tage der Manufakturen


 

Nachhaltige Prinzipien im Sinn, entwickelten die beiden jungen Designer Niklas Martin und Markos Lasos des Berliner Kollektivs SIEBENECK im Rahmen der „Tage der Manufakturen 2016“ ein Ausstellungssystem, welches den Anforderungen des modernen Stadtnomadens gerecht wird. Es ist kompakt zu lagern, einfach zu transportieren und schnell auf- und abzubauen. Dabei bleibt das Design schlicht, sodass das Ausgestellte stets im Vordergrund steht.

Im aufgebauten Zustand besteht „radiant“ aus zwei Ausstellungstischen und einer Ausstellungswand, welche unterschiedlich kombiniert werden können. In der Verwendung mehrerer Module und den zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten lässt sich nahezu eine endlose Anzahl an räumlichen Situationen herstellen. Das System kann so auch zu einer individuellen Lösung für jeden größeren Veranstaltungsort werden, in welchem die Räume mit temporär wechselnden Ausstellungen, Messen, etc. bespielt werden.

Der Aufbau kann von einer einzelnen Person ohne Werkzeug, mit einer einzigen Münze bewerkstelligt werden. Dafür lassen sich die Seitenteile der Tische lösen und werden zu Beinen für das gesamte Modul. Die Tischplatten sind als raumhaltige Box ausgeführt. Mit Hilfe von Schiebeelementen kann darin etwaiges Promotion-Material außerhalb des direkten Sichtfeldes von Besuchern gelagert werden. Die Ausstellungswand hat eine integrierte LED Beleuchtung, welche ein flächenfüllendes Roll-Up Poster zum jeweiligen Promotion- oder Ausstellungszweck in Szene setzt.

 

www.radiant.berlin

 

 

 

 

 


< Branchenmeeting: Die IDM und die Sattelmanufaktur Joh’s Stübben laden ein
 
 

Kontakt